Maria 2.0

Seit Februar 2019 engagieren sich Frauen und Männer, Pfarrer und Gemeindemitglieder, Jung und Alt der Pfarre Inzersdorf-St. Nikolaus im Maria 2.0 Team. Unter dem Motto „Frauen an den Altar“ treten wir für die Gleichstellung von Frauen in der katholischen Kirche und für ein neues Kirchen- und Priesterbild ein.

„Maria 2.0“ ist eine Initiative, die von einer Frauengruppe der Pfarrgemeinde Heilig Kreuz in Münster in Deutschland ausgeht. Inzwischen sind „Maria 2.0“-Teams in Pfarren und Gemeinden in ganz Deutschland, der Schweiz und Österreich aktiv. Nähere Informationen dazu finden Sie unter http://www.mariazweipunktnull.de. Auch das Internationale katholische Frauennetzwerk ruft zu weltweitem Engagement für „Gleiche Würde – gleiche Rechte“ auf: https://voicesoffaith.org/catholicwomenscouncil

Unsere Gottesdienste und Aktionen in St. Nikolaus machen den Beitrag der Frauen in der Kirche sichtbar, hörbar, lesbar und erfahrbar.

Frauen in der Kirche ist ein für die Zukunft der Kirche entscheidendes Thema! Wir laden alle Interessierten, Frauen und Männer, Jung und Alt herzlich zum Mitmachen ein.

Im Rahmen der Maria 2.0 Aktionswoche von 20.-27.9.2020 wurde am 26. September eine Mahnwache abgehalten. Rund um die Kirche wurden Kerzen angezündet und zu jeder vollen Stunde gemeinsam das Gebet „Schritt für Schritt“ (initiiert von Schweizer Frauen) gebetet.

Eine Mahnwache für Frauen, die ihre Berufungen in der Kirche nicht leben dürfen. Für Menschen, die nach schmerzlichen Erfahrungen aus der Kirche ausgetreten sind oder die aufgrund ihrer sexuellen Orientierung in der Kirche Ausgrenzung erfahren.

Pressespiegel

Unser Maria 2.0 Team wurde von mehreren Medien porträtiert und interviewt. Hier finden Sie die Beiträge:

Ansprechpersonen: Ulrike Heimhilcher-Dohnal und Brigitte Knell