Offene Kirche – ein Angebot für unsere Erstkommunionkinder

gepostet von: Renate Kletzl | Ursprünglich erschienen in Der SONNTAG

Seit dem zweiten Lockdown ist unsere Kirche, Inzersdorf Sankt Nikolaus, an 3 Tagen für je 2 Stunden geöffnet.
In der Kirche selbst lassen wir das Kirchenjahr nicht spurlos vorübergehen. Und da ja Weihnachten eine kurze Unterbrechung brachte, war ab der Weihnachtszeit unsere Kirche besonders schön geschmückt.
Und das war der Anstoß für die besondere Einladung an unsere Erstkommunionkinder.

Per Mail wurden alle angeschrieben, doch einmal zur „Offenen Kirche“ zu kommen, um die Bibelgeschichten zu sehen und zu hören.
Verschiedene Kinderbibeln wurden aufgelegt, damit die Eltern ihrem Kind die dazugehörige Bibelgeschichte vorlesen konnten.

Anfang Jänner strahlte noch der große Weihnachtsbaum mit 120 Lichtern im Altarraum und vor dem Altar erzählten unseren Krippenfiguren die Weihnachtserzählungen: Christi Geburt (ab 24.12.) und die Erscheinung des Herrn (ab 6.1.)
Seitdem gestalten wir den Kirchenraum zu den passenden Sonntagsevangelien.
Das ist nicht nur für die Kinder eine berührende Begegnung mit dem Evangelium.

Gleichzeitig luden wir die Kinder ein, für unsere Kirchenbänke selbstgezeichnete Bilder in der Größe von ca. 8 cm mitzubringen. Damit sollten unsere Sitzplatzpunkte, die die Sicherheitsabstände in den Bänken garantieren, verschönert werden.
Ein Gruß der Erstkommunionkinder an Menschen, die die Kirche im Lockdown besuchen.

Für uns war es aber auch wichtig, dass die Kinder etwas aus der Kirche mit nach Hause nehmen konnten.
In der Sakristei konnte mit Blattwachs und gepressten Blumen eine Kerze verziert werden. Eine neue Erfahrung auch für manche Eltern.
In Stoffsackerln konnten die Kinder Blätter mit Rätseln, einer Geschichte und einem Gebet mitnehmen.

Im Jänner, verteilt auf einige Tage, kamen 22 Kinder freiwillig und mit Freude in die Kirche, brachten ihre Zeichnungen mit, hörten von den Eltern eine Bibelgeschichte und gingen mit ihren Kerzen mit Freude wieder nach Hause.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.